Ausgezeichnet mit dem Literaturstipendium 2021 des Landes Baden-Württemberg

Erzähl-Debüt

„Eine berührende Novelle. Empfehlenswert!“ Südwest Presse
„Ein Debüt, das gespannt macht auf mehr!“ Augsburger Allgemeine
„Unaufdringlich, aber voller Gefühle, leise, aber bis ins Mark.“ Luxemburger Tageblatt
„Das ist alles so fein, so selbstverständlich gewoben, so sauber und feinfühlig erzählt: Einfach nur überwältigend!“ Literaturcafe
„So spannt Theres Essmann einen Bogen über die Generationen hinweg. Am Ende entfalten sich mehrere Geschichten über Väter und Söhne vor den LeserInnen. Die Novelle erzählt von Sprachlosigkeit und Einsamkeit, Verlust (Ängsten) und Sehnsucht wie gleichermaßen von Freundschaft und Menschlichkeit.“ derhotlistblog

 

Lesungen

Landesliteraturtage, Schloss Ettlingen, 26.03.2021
(Lesung der Landesstipendiaten)
St. Dionysios Nordwalde, 20.11.2020
Insel-Hotel Heilbronn, 27.10.2020
Kölner Buchfest 2020, 17.10.2020

 

Seminare

Lebens-Geschichten: Autobiografisches Schreiben
Montags: 12.04. / 19.04. / 26.04. / 03.05. / 10.05. / 17.05.21
jeweils 18:30 bis 20:30 Uhr
im Hospitalhof Stuttgart

Dichten und Verdichten – Erfahrenes poetisch sagen
Samstag 23.01.2021, 10:00 – 17:00 Uhr
Im Hospitalhof Stuttgart

Onlinelesung in Kooperation von Heilbronner Literaturhaus und Sparkasse